Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beherbergungsbetriebe

„Der Beherbergungsvertrag kommt zustande, sobald sich Gastgeber auf der einen Seite und Gast auf der anderen Seite über den Vertragsinhalt einig geworden sind“… Soweit der Beginn einer offiziellen, schriftlichen Formulierung. Ganz ohne Regeln kommen wir zwar auch nicht aus, jedoch möchten wir es lieber etwas anders formulieren, kürzer fassen und auch nicht kleindrucken, hier unsere

„Spielregeln“

zwischen uns, dem Seehotel Moldan, und Ihnen, dem Gast, der bei uns eine Reservierung bzw. Buchung tätigt. Mit Annahme einer Buchung verpflichten wir uns dazu, dem Gast das vereinbarte Zimmer für einen festgelegten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug dazu verpflichtet sich der Gast, den vereinbarten Preis für die o.g. Leistung zu entrichten. Etwaige Bankspesen gehen zu Lasten des Gastes.

Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Sofern nicht eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behalten wir uns das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben – um dem Gast eine eventuelle Stornierungsgebühr zu ersparen. Am Abreisetag steht das Zimmer bis 10.00 Uhr zur Verfügung, sofern keine spätere Abreise vereinbart wurde.

Bei Stornierung einer Reservierung behalten wir uns vor, ab 30 Tage bis 14 Tage vor Ankunft 25%, 14 Tage bis 7 Tage vor Ankunft 50%, 7 Tage bis 3 Tage vor Ankunft 80% und ab 3 Tage vor Ankunft und bei No Show 100% der vereinbarten Leistung zu berechnen. Das gleiche gilt bei verspäteter Ankunft oder vorzeitiger Abreise.
Stornierungen, die länger als 30 Tage vor geplanter Anreise eingehen, sind kostenlos möglich, hier wird die geleistete Anzahlung in voller Höhe rückerstattet.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Formulare dafür schicken wir Ihnen gern zu. Es gelten die Bestimmungen des allgemeinen Gastaufnahmevertrages. Wir werden uns jedoch bemühen, das Zimmer ggf. anderweitig zu vermieten und die Stornogebühr so gering wie möglich ausfallen zu lassen bzw. ganz zu vermeiden. Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen und auf jeden Fall durch Mitarbeiter der Rezeption bestätigt werden.

Es gäbe sicher noch vieles, was sich hier anreihen ließe, jedoch kommt bei so starren Regelungen unserer Meinung nach der Mensch zu kurz. Wir belassen es daher bei dieser – zugegeben – relativ kurzen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Beherbergungsbetriebe und vertrauen auf Sie, unseren Gast.

Stand: 06.03.2017