Unterwasserlaufband für die Hundephysiotherapie

Teile diesen Beitrag...

Neu im Seehotel Moldan: Unterwasserlaufband für die Hundephysiotherapie

Es ist bekannt, dass Training unter Wasser besonders effektiv ist und durch den Auftrieb Muskeln, Knochen und Gelenke schont. Dadurch führt Unterwasser-Training schneller zum Erfolg. Was beim Menschen schon seit vielen Jahren angewandt wird, gibt es bei uns im Seehotel Moldan jetzt auch für unsere Fellnasen.

Das Unterwasserlaufband bietet sich an bei:
– Erkrankungen im muskulären und skelettären Bereich
– Operative Vor- und Nachsorge
– Verletzungen des Bewegungsapparats
– Training bei Übergewicht und Bewegungsmangel
– Ausdauer- und Muskelaufbautraining
– Unterwassermassagen

Im Wasser sind Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenke von der Last des Körpergewichts befreit. Bewegungen werden schmerzarm möglich. Gleichzeitig macht der Wasserwiderstand das Training effektiver als „an Land“. Ein zusätzlicher therapeutischer Nutzen entsteht durch die Temperatur. Warmes Wasser entspannt Atmung und Muskulatur, kühles Wasser schützt den Kreislauf vor Überhitzung.

Ein Unterwasserlaufband macht das Training für den Hund besonders sicher. Plötzliche Drehungen oder Stopps können nicht vorkommen. Zudem ist Laufen noch sinnvoller als Schwimmen. Es trainiert genau diejenigen Abläufe, die für die Fortbewegung tatsächlich benötigt werden.

Auch Hunde mit eingeschränkter Mobilität, z. B. aufgrund paralysierter Gliedmaßen, können durch ein Obergestell mit Gehhilfe, das Unterwasserlaufband nutzen. Der Hund wird über ein Gurtsystem mit dem Obergestell verbunden, sodass er während des Trainings sicher gehalten wird. Das Wasser läuft nach jedem Patienten durch einen internen und externen Filter und ist somit für jeden Patienten sauber und rein.

Für die „wasserscheuen Fellnasen“ kann das Training auch auf dem Trockenlaufband durchgeführt werden. Geschwindigkeit und Steigung sind individuelle einstellbar.