Edith und Heini Roth-Maréchaux – Unser Aufenthalt vom 25.06.2016 bis 02.07.2016

DOGOTEL-2016-2413

Liebes Moldan-Team.Jariot - DOGOTEL-2016-2365
Die Vorfreude auf unseren zweiten Aufenthalt vom 25. Juni bis 2. Juli 2016 war gross, denn wir wussten, was wir antreffen werden. So wurde unser Neufi „JARIOT“ und auch wir ganz herzlich empfangen. Nachdem uns der Hausmeister das Gepäck in der „Waldsuite“ deponiert hatte, haben wir uns von JARIOT den Weg dorthin zeigen lassen; diesen hat er spontan und vertraut gefunden. Alles haben wir sauber und blitz-blank vorgefunden; im eingezäunten Gartenanteil bewunderten wir einmal mehr die ganz jungen und noch kleinen Frösche, denen JARIOT gelassen aus dem Weg ging.
Bereits am ersten Tag war Grillabend im Garten angesagt; das Ergebnis der Kochkünste war hervorragend, ein Genuss und wirklich Spitze. Im Laufe des Abends haben wir auch Bekannte von unserem Vorjahresaufenthalt angetroffen, von denen wir ebenfalls herzlich empfangen wurden. Als beruhigender Pol hat sich JARIOT schnell zu Recht gefunden und wurde als „Bärchen“ genannt von vielen Gästen geknuddelt. Am Sonntag, nachdem wir uns von der langen Anreise aus der Schweiz etwas erholt hatten, war die Zeit gekommen, auch JARIOT in den Genuss der Kochkünste für Hunde kommen zu lassen. Die Mahlzeit war hervorragend und auch fürs Auge wunderbar angerichtet; mit Heisshunger hat er diese Mahlzeit einverleibt.
Als Morgenmuffel waren wir nach dem Morgenspaziergang jeweils knapp rechtzeitig zum Frühstück gekommen. Das Morgenbüffet war einladend, vielfältig und liess keine Wünsche offen. Danach war es wieder Zeit, sich auszuruhen, was uns in der Waldsuite nicht schwer gefallen ist.
Auf der Spielwiese, dem Pool und im Gartenrestaurant konnten JARIOT und wir sehr nette Kontakte knüpfen. Ein paar Regenschauer im Laufe der Woche haben zum Ausruhen angeregt und mit einer angenehmen Temperatur zum Wohlfühlen gesorgt. Der ganze Hotelbereich verbreitet eine Wohlfühlatmosphäre, geprägt durch das hilfreiche, aufmerksame und freundliche Moldan-Team.
Leider hat unser JARIOT einen Horror vor langen Autofahrten, die wir mit Unterstützung von Eddie zu beseitigen versuchten. JARIOT hat Eddie gleich richtig gut verstanden und ihm die Ehre beim Einsteigen ins Auto erwiesen. Ein grosses Lob an Eddie, wie er es JARIOT und uns sehr nett und einfühlsam beigebracht hat. Doch am Abreisetag, JARIOT hat die lange Rückreise geahnt und setzte bei uns seinen sturen Kopf durch und wollte um keinen Preis einsteigen, mussten wir die angebotene Hilfe von Eddie nochmals in Anspruch nehmen. Ein ganz herzliches Dankeschön ist damit an Eddie zu richten.
Mit ein paar Fotos begleitet, welche von Profis im Hotel Moldan aufgenommen wurden, bedanken wir uns für den erholsamen, wunderschönen Aufenthalt ganz herzlich beim gesamten Moldan-Team und den Fotografen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Edith und Heini Roth-Maréchaux und Jariot

12.07.2016

Michaela

5 comments on “Edith und Heini Roth-Maréchaux – Unser Aufenthalt vom 25.06.2016 bis 02.07.2016

Kommentieren & Erfahrungen teilen

Bitte Sicherheitscode eingeben * Bitte Anzeige Sicherheitscode nachladen